Sachpolitik ist gefordert!

24. November 2010

Allgemein

Haben Sie sich auch schon gefragt, was uns Arlesheimerinnen und Arleshemern die Diskussionen um Majorz oder Proporz bringen? Ja? Dann befinden Sie sich in guter Gesellschaft. Beide Wahlsysteme sind demokratisch und haben Vor- und Nachteile. Die Ambivalenz zeigt sich beispielsweise darin, dass die SVP in Reinach gegen den Wechsel zum Majorz kämpft und sie in Arlesheim genau für das Gegenteil wirbt. Uns stören in erster Linie die mit den Diskussionen um das System verpufften Kräfte, die gescheiter hätten eingesetzt werden können. Wir warten in Arlesheim beispielsweise seit Jahren auf die Zonenplanrevision, welche die Wohnqualität langfristig sicherstellen und die Entwicklung von Wohn- und Gewerbegebiet in die gewünschten Bahnen lenken soll. Nicht zu übersehen ist in Arlesheim der Trend, dass stattliche ältere Einfamilienhäuser in grossen Gärten neuen Mehrfamilienhäusern oder gar Wohnblocks weichen müssen. Es stellt sich die Frage, wie auf diese Entwicklung am zweckmässigsten zu reagieren ist? Lassen sich allenfalls die verlustig gegangenen Gartenflächen mit anderen Massnahmen kompensieren? Beispielsweise mit Massnahmen auf der Allmend wie geeigneten Bepflanzungen, neuen Alleen oder Einzelbäumen? Oder was soll mit dem Areal der ehemaligen Brown Boveri geschehen, das seit Jahren unternutzt ist? Dienen neue hochwertige Wohnflächen der Gemeinde mehr als eine Verdichtung der gewerblichen/industriellen Nutzung?

Die Frischluft engagiert sich für Sachpolitik, unabhängig vom Wahlsystem!

Advertisements

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: