Medienmitteilung: Unser Theater braucht die Arlesheimer Solidarität

25. Februar 2011

Allgemein

Die beiden Parteien Frischluft und FDP.Die Liberalen Arlesheim fordern eine Arlesheimer Spendenaktion für das Theater Basel.

Die Arlesheimer Dorfparteien Frischluft und FDP.Die Liberalen rufen die Arlesheimerinnen und Arlesheimer dazu auf, das Theater Basel mit einem finanziellen Beitrag zu unterstützen. Sie fordern den Arlesheimer Gemeinderat zudem auf, eine temporäre Erhöhung des Gemeindebeitrags an das Theater zu prüfen. Die Arlesheimer Solidaritätsaktion könnte z.B. darin bestehen, dass der Gemeinderat ein Spendenkonto einrichtet und die eingehenden Spenden aus der Bevölkerung bis zu einem zu bestimmenden Maximalbetrag verdoppelt.

Nach dem knappen Nein des Baselbieter Stimmvolks zur Erhöhung der Theatersubvention muss nun dringend eine Lösung gefunden werden, damit das Theater Basel weiterhin seine für die ganze Region Basel wichtige Arbeit in gleichem Ausmass und Qualität weiterführen kann und die Arbeitsplätze erhalten bleiben. Verschiedene private Sammelaktionen sind bereits angelaufen, und der Kanton Basel-Stadt beabsichtigt, einen Teil des Fehlbetrages zu übernehmen. Damit die benötigte Summe von 4.25 Millionen Franken erreicht wird, braucht es aber eine möglichst breite Unterstützung von Privatpersonen, Unternehmen und Gemeinwesen aus der ganzen Region Basel.

Die Parteipräsidenten von Frischluft und FDP Arlesheim, Urs Leugger-Eggimann und Balz Stückelberger, sind überzeugt, dass es nun auch an der Bevölkerung und an den Gemeinden des unteren Baselbiets liegt, sich mit dem Theater Basel solidarisch zu zeigen. Das Theater Basel ist die kulturelle Leitinstitution für die gesamte Region Basel und trägt auch zur hohen Wohn- und Lebensqualität z.B. in Arlesheim bei.

Die beiden Dorfparteien haben sich bereits im Vorfeld der Abstimmung gemeinsam für ein Ja zur Erhöhung der Theatersubvention durch den Kanton Baselland stark gemacht. Die Arlesheimer Stimmbevölkerung hat der Vorlage mit einem Ja-Stimmenanteil von 67% zugestimmt.

Auskunft:

Urs Leugger-Eggimann, Präsident Frischluft Arlesheim, 079 509 35 49

Balz Stückelberger, Präsident FDP.Die Liberalen Arlesheim, 079 628 20 28

Advertisements

One Comment - “Medienmitteilung: Unser Theater braucht die Arlesheimer Solidarität”

  1. Sabine Scherrer Sagt:

    Prima Vorstoss!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: