Das kulturelle Arlesheim

14. Dezember 2015

2016 Wahlen Gemeindekommission

Als ich vor bald 25 Jahren mit meiner Familie nach Arlesheim gezogen bin, ist mir sofort das Openair-Kino auf dem Dorfplatz ins Auge gesprungen: junge Leute, die mit kritischen Filmen das Dorfzentrum beleben. Nach zwei bis drei Jahren ist mir das breite und eigenständige Kulturleben im Dorf näher gekommen, und wir haben als ganze Familie davon profitiert. Im Verlauf meiner politischen Tätigkeit ist mir bewusst geworden, wie viele Vereine und welch grosses Engagement hinter diesem reichhaltigen Angebot stehen. Ich habe gemerkt und immer wieder gehört, dass diesen Gruppierungen ein Haus, ein Zentrum fehlt, das vieles erleichtern und noch mehr aktivieren würde. Als Mitglied der Frischluft setze ich mich seit Jahren für ein solches ein, ob es nun „Unser Saal“ heisst oder anders. Nachdem die Gemeinde viel in Infrastrukturen für Sport und Schulen investiert hat, ist es nun an der Zeit, ein Haus für Kulturelles zu bauen.

Ich engagiere mich aber auch dafür, dass Kultur dezentral passieren soll: Plätze bespielen, Zwischennutzungen ermöglichen, Gärten und Parks künstlerisch beleben – all das trägt zu einem lebendigen Dorf bei. Ich setze mich dafür ein, dass Arlesheim nicht zur Schlaf-Vorstadt von Basel verkommt und auch in Zukunft viel zu bieten hat.

 

Marco Gigli für die Frischluft, Kandidat Gemeindekommission

Advertisements

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: